GemEinsamkeit

Gemeinsam statt einsam - Vielleicht gibt es ja mehr, das uns verbindet, als wir gedacht hätten ...

1 Min.

Rabbiner David Kraus

gepostet auf 10.02.19

Es fällt vielen leicht, Menschen in Schubladen zu packen …

 

Da sind wir – Und da sind die.

Die Vielverdiener – Und die, die gerade so über die Runden kommen.

Die, denen wir vertrauen – Und die, die wir meiden wollen.

Da sind die Zuwanderer – Und die, die schon immer hier waren.

Die Leute vom Land – Und die, die noch nie eine Kuh gesehen haben.

Die Religiösen – Und die Selbstsicheren.

Da sind die, mit denen wir etwas teilen – Und die, mit denen wir gar nichts teilen.

 

Wer war der Klassenclown?

Wer ist Stiefvater oder Stiefmutter?

 

Und ganz plötzlich gibt es ein Wir …

 

Wir, die an ein Leben nach den Tod glauben.

Und wir alle, die das Tanzen lieben.

Wir, die gemobbt werden – Und wir, die andere gemobbt haben.

Wir, die in einer glücklichen Ehe leben – Und wir mit einem gebrochenem Herzen.

Wir, die verrückt sind vor Liebe – Und wir, die sich einsam fühlen.

Wir, die ein Handicap haben – Und wir, die den Mut anderer anerkennen.

Wir, die den Sinn des Lebens gefunden haben – Und wir, die Leben gerettet haben.

Und dann sind wir da alle, die einfach nur unser Land lieben.

 

Gemeinsam statt einsam – Vielleicht gibt es ja mehr, das uns verbindet, als wir gedacht hätten …

 

 

Rabbiner David Kraus (M.A in Psychologie und Integrativer Psychotherapie | Dipl. Paar- und Familientherapeut | Dipl. Pädagogischer Elternberater) finden Sie bei Facebook.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Danke fuer Ihre Antwort!

Ihr Kommentar wird nach der Genehmigung veroeffentlicht.

Ueber das Team der Webseite

Fuegen Sie einen Kommentar hinzu.

Naechster Artikel

Sharon Roter reflektiert den Skandal um das geplatzte Charity-Konzert von Rabbiner Firer.