Um Entschuldigung bitten

Um Entschuldigung zu bitten, verlangt ein hohes ethisches Level. Elul, der Monat der Vergebung und der Barmherzigkeit, ist die Zeit, sich aufzuraffen, bevor das neue Jahr beginnt

2 Min.

Ziporah Barabi

gepostet auf 16.09.19

Schon ab dem Beginn des Monats Elul verändert sich etwas in uns. Die Herzen öffnen sich, und die Hoffnung steigt auf wie helles Licht und wir schauen nach vorne, und schon das an sich ist wunderbar. Wir sehen Möglichkeiten, Veränderungen, und wissen, dass alles besser sein wird. Wir sind eher bereit, zu vergeben. Wir wollen vergeben.

 

Aber der Monat der Vergebung und der Barmherzigkeit ist kein Blanko-Scheck zur Vergebung von Verletzungen und Ärger. Ungerechtigkeiten und offene Rechnungen werden nicht einfach gelöscht. Dafür müssen wir etwas tun – in unseren Herzen, Taten und Worten. Jeder muss Cheshbon Nefesh machen – seine Seele prüfen und wenn er jemanden verletzt hat, um Entschuldigung bitten. Die Tage der Vergebung sind auch Tage der Entschuldigung und der Arbeit an unserem Charakter. Verletzungen werden nicht einfach so gelöscht. HaShem zu dienen heißt, an seinem Charakter zu arbeiten. Wir müssen unsere Taten und Worte durchgehen und herausfinden, wo wir geirrt haben und was wir nicht gut gemacht haben. Ich sehe Leute, die das schnell und einfach abtun und verlangen, dass man verzeiht, vergibt, und vergisst. Und wenn du das nicht tust, liegt die Schuld bei dir. Aber so einfach ist das nicht.

 

Um Entschuldigung zu bitten, erfordert ein hohes moralisches Level. Einerseits ist es immer einfacher, eine Rechtfertigung zu finden und einfach so weiter zu machen, als eine Sünde einzugestehen, zu überwinden und sich für sie zu entschuldigen.

Andererseits ist es sehr schwer, fast unmöglich, jemandem zu vergeben, der nicht um Entschuldigung gebeten hat. Das ist Midat Chasidut – eine Tat, die über das eigentlich Geforderte oder Nötige hinausgeht, aber tief im Herzen, in irgendeiner Ecke bleibt Verletzung und Bitterheit zurück. Um von ganzem Herzen vergeben zu können, wollen wir, dass der Andere um Vergebung bittet, dass er es uns leichter macht. Dass er unser Herz erleichtert, nicht sein eigenes.

 

Man erzählt sich von einem großen Rabbiner, dass er von einem seiner Bekannten verletzt worden war. Einen Tag vor Jom Kipur ging der Rabbiner zu seinem Bekannten und flehte ihn unter Tränen an, ihn um Vergebung zu bitten, den er schaffe es nicht, ihm zu vergeben…

 

Im Monat der Vergebung und der Barmherzigkeit müsser wir um Entschuldigung bitten bei denen, die wir verletzt haben. Ein Monat von Cheschbon Nefesh und Arbeit an unserem Charakter. Jeder an seinem Charakter, nicht an dem eines Anderen! Das ist unsere Aufgabe in dieser Welt, an uns selbst zu arbeiten und unseren Charakter zu reinigen und zu heiligen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Danke fuer Ihre Antwort!

Ihr Kommentar wird nach der Genehmigung veroeffentlicht.

Ueber das Team der Webseite

Fuegen Sie einen Kommentar hinzu.

Naechster Artikel

"Entschuldigung!" ist eine automatische Antwort geworden, sei es ein Anrempeln oder ein lautes Niesen. Aber im Monat Elul oder zu Rosh HaShana kommt die Entschuldigung ganz groß raus!

Featured Products