HAMANTASCHEN REZEPT

Die dreieckige Form der Hamantasche erinnert an den Hut, der Haman trug.

1 Min.

Breslev Israel Redaktion

gepostet auf 23.02.21

Die dreieckige Form der Hamantasche erinnert  an den Hut, der Haman trug. Haman war ein Intrigant am persischen Königshof, der alles dafür tat, um die Juden zu vernichten. Die Königin Esther verhinderte das zusammen mit Mordechai. Der König Ahasverus ließ danach Haman hinrichten. Zum Gedenken daran werden Hamantaschen beim Purimfest gegessen.

 

 

Rezept für 4 Personen

Zutaten für den Teig:

4 Becher Mehl

1 Becher Zucker

1/3 Becher Öl

100 g Margarine

4 eier

1 Päckchen Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

 

Füllung:

Konfitüre nach Wahl 

 

Den Teig zubereiten:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und durchkneten.

Der Teig soll am Ende gut zu kneten sein. 

Teig mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

 

Ofen auf 180° vorheizen

 

Ausstechen und Formen:

Auf bemehlter Arbeitsfläche den Teig ca. fünf Millimeter dünn ausrollen

Kreise in den Teig stechen

In die Mitte jedes Kreises ca, 1 TL Füllung geben. 

Alle drei Ecken zusammendrücken, sodass ein Dreieck entsteht.

Vor dem Backen den Teig mit geschlagenem Ei bepinseln. 

Die Hamantaschen auf Backpapier auf das Backblech legen und etwa 15 Minuten goldbraun backen.

 

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Danke fuer Ihre Antwort!

Ihr Kommentar wird nach der Genehmigung veroeffentlicht.

Ueber das Team der Webseite

Fuegen Sie einen Kommentar hinzu.

Naechster Artikel

Ein saftiger Rührkuchen mit Zimt-Swirl für süße Momente an trüben Herbsttagen. Es gibt auch eine Parve-Version.

Inhalt zum Thema