Israel, das Volk aus funkelnden Sternen

Israels Existenz ist der Beweis dafür, dass die Tora recht hat … und die Tora ist der Beweis für Israels Recht auf das Land!

2 Min.

Rabbiner David Kraus

gepostet auf 20.11.16

Israel, das ewige Volk – kennt keine Angst! Denn …

Solange noch im Herzen
eine jüdische Seele wohnt
und nach Osten hin, vorwärts,
ein Auge nach Zion blickt;

Solange ist unsere Hoffnung nicht verloren,
Die uralte Hoffnung,
ins Land unserer Väter zurückzukehren,
in die Stadt, wo David sein Lager errichtet hat;

solange Tränen aus unseren Augen
fließen wie wohltätiger Regen,
Und Zehntausende unserer Landsleute
die Gräber unserer (Vor)Väter aufsuchen;

Solange unsere kostbare Westmauer
vor unseren Augen Erscheint,
Und über der Zerstörung unseres Tempels
Noch ein Auge Tränen vergießt;

Solange das Wässer vom Jordan
In Fülle über seine Ufer tritt,
Und in den See Genezareth
Mit lautem Rauschen stürzt;

Solange dort auf den Landstraßen
Die demütigen Stadttore markieren,
Und unter den Ruinen von Jerusalem
Noch eine Tochter Zions weint;

Solange noch reine Tränen
vom Auge einer Tochter meines Volkes fließen,
Und um Zion während der Nachtwache zu beweinen,
sie um Mitternacht aufsteht;

Solange noch Blutstropfen in unseren Adern
hin und her fließen,
Und auf die Gräber unserer Väter
noch Tautropfen fallen;

Solange das Gefühl der Liebe zum Volk
im Herzen des Juden pocht,
können wir auch heute noch hoffen
Dass Gott sich unser erbarmt;

In Jerusalem ist unser Arzt,
unser Kummer stillende Arzt ist Gott, Er ist die Weisheit unserer Herzen, Seine Heilung kommt bald… die Hoffnung stirbt zuletzt !

 

Ich wurde mal von einem Araber gefragt, was meine Haltung zum Tempelberg ist:

Ich erwiderte: "Ich will ein Gebetshaus für alle Menschen auf diesem Ort, dem heiligsten auf der Welt. So ist es ja auch der Wunsch Gottes! Ein Tempel, der von allen Völkern errichtet wird, von allen Monotheisten, auch den Muslimen. Ich würde sogar mit den Muslimen zusammen ,Allahu akbar' rufen, wenn sie damit wirklich ,Gott ist groß' und nicht ,Schlachtet die Juden' meinten. Das Problem ist nicht mein Wunsch, hier zu beten, sondern die Intoleranz mancher Fanatiker. 
Über das Kommen der endgültigen Erlösung in Barmherzigkeit entsprechend unseren Sehnsüchten heißt es: 'Und unsere Augen mögen es schauen, wenn Du in Barmherzigkeit nach Zion zurückkehrst.', 'Und nach Jeruschalajim, Deiner Stadt, kehre in Barmherzigkeit zurück."

Bimhera BeJameynu AMEN !!

 

Israels Existenz ist der Beweis dafür, dass die Tora recht hat … und die Tora ist der Beweis für Israels Recht auf das Land!

Immer wieder gibt es leider Terroranschläge in Israel, aber “Hatikwah” – “die Hoffnung” vom Volk aus funkelnden Sternen kann nichts und niemand zerstören. 

Die Tora lehrt uns, dass parallel zu jedem physischen Kampf auch ein unsichtbarer geistlicher Kampf stattfindet. Der tiefe Wunsch des jüdischen Volkes, endlich frei und in Frieden in seiner Heimat zu leben bedarf deshalb geistlicher Abwehrwaffen. Mit Panzern und Raketen kann man nicht auf "die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen" reagieren. 

Der Prophet Jesaja ruft uns dazu auf, Gott an seine Verheißungen zu erinnern, bis Er Jerusalem wieder herstellt. Das soll aber nicht nur ab und zu nach Lust und Laune getan werden oder zwischendurch mal im Gottesdienst, sondern Tag für Tag, Tag und Nacht sollen wir uns und Gott keine Ruhe lassen. 

Lasst uns alle gleich heute damit beginnen und gemeinsam Tora lernen. Die Tora ist der beste Schutz für Israel! 

Immer dienstags um 20.30 Uhr (dt. Zeit) warte ich auf euch LIVE aus Jerusalem !!

See you: http://www.breslev.co.il/live.aspx?id=79&language=germany

Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Danke fuer Ihre Antwort!

Ihr Kommentar wird nach der Genehmigung veroeffentlicht.

Ueber das Team der Webseite

Fuegen Sie einen Kommentar hinzu.

Naechster Artikel

Worum ging es in diesen Kämpfen - um Geld? Erdöl? Gekränktes Ehrgefühl? Oder hatten diese Konflikte eine tiefere ideologische Ursache? ...